Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Brief an deutsche Landsleute - RÜCKFLUG am Sonntag 29.03.2020

Rückholprogramm

Rückholprogramm, © BoGuat2020

25.03.2020 - Artikel

Botschafter Harald Klein
Botschafter Harald Klein© Boguat2018

Liebe deutsche Landsleute,


falls Sie diese Nachricht erhalten, aber sich schon nicht mehr in Guatemala befinden, bitten wir Sie dringend um Nachricht.

Wir haben erreicht, dass am Sonntag, 29.03.2020 ein Condor-Flug von Guatemala nach Frankfurt fliegen wird. Ankunft in Frankfurt am 30.03. um 08.05 Uhr.

Ein weiterer Flug ist für Montag, 30.03.2020 geplant. Die Flüge werden jeweils eine Kapazität von ca. 250 Personen haben.

Wir kommen in den nächsten Tagen wie versprochen auf Sie zu, in dem wir Ihnen weitere Details bekanntgeben werden. Bitte schreiben Sie uns nicht vorab.

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie sich in das Rückholprogramm eingetragen haben https://www.rueckholprogramm.de/. Die Anmeldung im Portal ist die Voraussetzung zur Teilnahme am Rückholprogramm. Es muss jede einzelne Person im Rückholprogramm eingetragen sein. Nur wer auf der Liste steht, kann berücksichtigt werden.

Zu den Einzelheiten des Rückholprogramms finden Sie auf:

 „Rückholaktion und weltweite Reisewarnung: FAQ

Wir weisen Sie besonders darauf hin, dass die Rückholflüge nur für Reisende mit vorübergehendem Aufenthalt in Guatemala – Reisende, Urlauber, Touristen – gedacht sind.

Dies wird kein normaler Flug sein. Auf Sonderwünsche können wir nicht eingehen (Mahlzeiten, Tiere, Flugklassen).

Falls noch nicht geschehen, bitte ich Sie erneut darum, sich rasch in die Hauptstadt oder nach Antigua zu begeben. Wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Transport haben (Genehmigungen etc.), sind wir bemüht, Ihnen mit Unterstützung der guatemaltekischen Behörden zu helfen.

Im Rahmen der beschränkten Möglichkeit unserer Botschaft sind wir bemüht, 400-500 Deutschen, zzgl. der deutschen Gemeinde und den anderen deutschen Institutionen im Land mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Auch wir stoßen aber gelegentlich an unsere Grenzen.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Harald Klein

Botschafter
 

nach oben